Hör mal, wer da hämmert

Erneut herrschte an einem Samstag reges Treiben im Kinderland - aber es waren nicht die Kinder...

Neulich herrschte emsiges Treiben im Haus, denn es wurde wieder fleißig gebaut, gestrichen und gegraben. Unter dem Motto "Hör mal wer da hämmert" engagierten sich fleißige Männer erneut an einem Samstag für unsere Kinder.

Die Eltern hatten großzügig Materialien zur Verfügung gestellt und daraus entstanden beeindruckende Ergebnisse: Zwei selbstgebaute Traktoren, eine kreative Musikwand, ein spannender Barfußpfad, ein Hüpfdrache und zwei niedliche Wippen bereichern nun die Arche Noah. Doch das war noch nicht alles.

 

Neben den aufregenden Bauvorhaben wurden auch die Kräuter- und Gemüsebeete auf Vordermann gebracht. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Beete gepflegt und für eine erfolgreiche Ernte vorbereitet. Zusätzlich wurden Tische abgeschliffen und mit frischer Farbe gestrichen.

Es war zweifellos ein anstrengender Tag, doch die Mühe zahlte sich aus. Die Männer konnten stolz auf ihre geschaffenen Werke, denn die Kinder kamen gar nicht mehr aus dem Staunen raus. Besonders erfreulich war die Unterstützung des Elternbeirats, der für Getränke und ein köstliches Frühstück sorgte. Dieses Zeichen der Wertschätzung und des Zusammenhalts rundete den gelungenen Tag ab.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Unterstützern und Helfern, die diesen Tag zu einem Erfolg gemacht haben. Es ist großartig zu sehen, wie eine gemeinsame Vision zum Leben erweckt wird und Tag für Tag den Kindern Freude bereitet.

 

Tanja Hausler

Leitung